The key to your heart I - IV

I

"Unsere Mutter lebte in dem Haus, in dem die Künstlerin arbeitet  und mit ihrer Familie lebt.  Mutter, ihre Schwester und die Eltern, wurden 1940 deportiert. Sie war noch ein kleines Mädchen und sie und ihre Schwester haben den Holocaust überlebt. In Houston/Texas gründete unsere Mutter ihre eigene Familie und wir vier Kinder wünschten uns nach ihrem Tod eine Erinnerungsarbeit mit folgender Geschichte:

Als das erste Enkelkind ein Bonbon von ihr bekam, konnte es das Wort candy noch nicht aussprechen. Stattdessen sagte es ganz begeistert: Oma! key! Alle weiteren Enkelkinder übernahmen dieses Kosewort. Oma key war eine wunderbare Großmutter!"

e-Mail der Tochter aus Houston, nach dem senden der Fotos:

"OH MY GOODNESS! The work is just amazing and moving and beautifull! I can`t wait to hold them in my hands. I can`t tell you how meaningfull they are to me. My mother would be so proud and honored --as we are."

 

II

Konzept:

Auf einer klaren, goldenen Fläche, die für das göttliche Licht steht, ist eine weiße Fläche aus handgeschöpftem Papier aufgebracht. Diese Fläche steht für das Leben Eurer Familien im Hier und Jetzt. Aus dieser Fläche ist ein Segment ausgebrochen, das zwar in der Struktur der weißen Fläche gleicht, jedoch ebenfalls in die Farbe Gold getaucht ist. Diese ausgebrochene Fläche steht für Eure Mutter. Sie fließt aus  allen vier Himmelsrichtungen in Eure Lebensflächen. Lea ist nun zwar bei Gott, aber natürlich immer noch in Euren Familien präsent. Das Segment verjüngt sich zur Fläche hin, geht quasi in sie hinüber, und am Ende befindet sich ein Glasbonbon, das für die wunderbare Geschichte der „Oma-key“ steht. Vor vielen Jahren lebte Lea mit ihrer Familie hier in Ladenburg, im Obergeschoss des Hauses, das wir jetzt unser Eigen nennen dürfen.

III

In der Hoffnung, dass sie trotz der furchtbaren Ereignisse viele glückliche Momente als Kind hier hatte, habe ich den Schlüssel einer Originaltüre aus dem Obergeschoss, welchen sie sicherlich als kleines Mädchen berührt hatte, auf der goldenen Fläche eingearbeitet. Die vier Arbeiten stehen für die kindliche Unschuld und für das Glück, dass Lea Weems vier wunderbare Kinder bekommen hat, die ihr mit ihren Partnern zehn Enkelkinder schenkten.

IV