"Mein Onkel wohnte zusammen mit mir und meiner Familie in einem Haus. Er hatte immer Wespen auf seiner Loggia, aber wir fanden nicht, woher sie kamen. Als er gestorben war, besuchte ich nach ein paar Monaten sein Grab und in seinem Grablicht waren die Wespen eingezogen. In keinem anderen Licht auf dem Friedhof sonst!"

 

 

 

 

 

Die Künstlerin hat ein Stück der Wabe aus dem Friedhofslicht verarbeitet. Die Wespe hat den Ring meines Onkels in die Waben gelegt und wird sie mit dem Fragment bedecken. Der "Wespenkönig" ist heimgekehrt. Ich liebe dieses Kunstwerk!